Um mit einem elektrischen Rennwagen schnell fahren zu können benötigt man einen Akku, der die benötigte Energie auch bereitstellen kann.

Die wichtigsten Bestandteile des Akkus sind:

  • Lithium-Ionen-Zellen
  • AMS (Accumulator Management System)
  • Pre-Charge Circuit und AIRs (Accumulator Isolation Relays)
  • Kühlung der Zellen
  • Gehäuse

Der Bau eines Leistungsfähigen und sicheren Akkus fängt mit den einzelnen Zellen an. Diese werden getestet und charakterisiert, um die richtigen Zellen auszuwählen und möglichst viel über ihr Verhalten in allen möglichen Szenarien zu lernen. Dabei wird auch Matlab/Simscape zur Simulation des Verhaltens der Zellen eingesetzt.

Das thermische Verhalten ist dabei ein kritischer Punkt, der das Design der Kühlung und des Gehäuses diktiert.

Das AMS (Accumulator Management System) überwacht die Ladung- und Entladung und die Temperatur der Zellen.

Für das sichere Trennen und Verbinden des Akkus mit dem Antriebsstrang sind der Pre-Charge Circuit und AIRs (Accumulator Isolation Relay) zuständig. Mithilfe des Discharge Circuit wird sichergestellt das keine unerwünschten Spannungen am Fahrzeug anliegen.

All diese Komponenten müssen nun in ein stabiles Gehäuse das die Zellen schützt und sicher im Fahrzeug verankert.


Wir haben Dein Interesse geweckt oder Du hast weitere Fragen zu unserem System?

Schick Deine Anfrage direkt an das Elektro-Team: electric@infinity-racing.de

//